Nahlappenplastik im Gesicht

Der sogenannte weiße Hautkrebs (Basaliom, Spinaliom) entsteht vorzugsweise in Körperregionen , die der Sonne intensiv ausgesetzt waren. Damit sind das Gesicht, die Nase und die Ohren besonders gefährdet.

Werden die Tumore entfernt kommt es häufig wegen der Größe des Tumors zu offenen Stellen im Gesicht. Außerdem können hässliche und überschießende Narben oder Verziehungen entstehen. Diese Veränderungen können sowohl zu funktionellen und als auch zu erheblichen psychischen Beeinträchtigungen führen.

Wenn es nicht gelingt die Wundränder zu mobilisieren und die Wunde damit zu verschließen kommen Nahlappenplastiken zum Einsatz. Darunter versteht man die Entnahme von Haut in der Nähe des Defektes, die dann in den Defekt hinein geschwenkt wird. Die Blutversorgung erfolgt über den Lappenstiel.

Damit dies gelingt sind mehrere Dinge zu beachten. Der Lappen muß sich spannungsfrei in den Defekt einnähen lassen. Außerdem ist penibel genau auf die Gefäßversorgung und auch die nervale Versorgung zu achten. Die zwei wichtigsten Nerven im Gesicht sind der N. Facialis, der die gesamte mimische Muskulatur und die Sekretion der großen Speicheldrüsen übernimmt und der N. Trigeminus, der sensibel die Gesichtshaut versorgt. Bei der Planung der Lappen sind die Hautspannungslinien in Ruhestellung (relaxed skin tension lines = RSTLs) zu berücksichtigen und die Schnitte entlang dieser Linien zu führen. Inzisionen vertikal zu den RSTLs führen verstärkt zu Verziehungen. Im Alter erlangen die Faltenlinien oder Ausdruckslinien im Gesicht an Bedeutung. Sie verlaufen vertikal zur Verlaufsrichtung der darunter liegenden Muskulatur. Je ausgeprägter das Faltenrelief ist desto eher muss man sich an diesen Linien orientieren, die nicht überall mit den RSTLs übereinstimmen. Zudem ist das Gesicht in sogenannte ästhetische Einheiten eingeteilt, die bei der Lappenplanung immer als Ganzes betrachtet werden müssen.

Vorausetzung um all diese Grundsätze einzuhalten ist eine entsprechend große Erfahrung des Operateurs über die verfüge.

Durch gleiche oder ähnliche Hautstruktur und Hautfarbe der Spender- und der Empfängerregion und durch eine geringe Neigung zur Schrumpfung der Lappen kann durch diese Techniken eine hohe Zufriedenheit mit dem Resultat der Operation erreicht werden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren