Mikrolaryngoskopie

Bei Stimmveränderungen oder Schluckbeschwerden unklarer Ursache oder bei Veränderungen des Kehlkopfes die bei der Spiegeluntersuchung aufgefallen sind, wird eine Mikrolaryngoskopie durchgeführt.

Hierbei wird der Kehlkopf im Rahmen einer kurzen Narkose dargestellt und mit dem Mikroskop betrachtet. Eine spezielle Haltevorrichtung erlaubt das beidhändige Arbeiten unter mikroskopischer Sicht. Es können Proben genommen oder kleine Veränderungen abgetragen werden. Häufig erfolgt das Abtragen von Veränderungen unter Zuhilfenahme eines Lasers.

Es handelt sich um einen ambulanten Eingriff.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren